Cengiz Kulac neuer Bundessprecher der Jungen Grünen

 

Cengiz Kulac (24) aus Graz wurde dieses Wochenende am Bundesausschuss der Jungen Grünen in Graz als Bundessprecher gewählt.

Vergangenes Wochenende wurde Cengiz Kulac in den Bundesvorstand der Jungen Grünen kooptiert. Nach seinen Funktionen als Landessprecher der Jungen Grünen Steiermark und ÖH – Vorsitzender der Uni Graz bis 2011 wird er gemeinsam mit Maria Kaltenbrunner (Bundessprecherin) die Bundesjugendorganisation öffentlich vertreten. Cengiz Kulac folgt damit Tobias Schweiger nach, der nach 3 Jahren aus beruflichen Gründen nach Deutschland übersiedelt.

Seine Ziele sind klar: Die Jungen Grünen in ihrem Auftritt nach Außen weiterzuentwickeln und stärker in die öffentliche Debatte einzugreifen.  Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen im Kampf gegen Diskriminierung, für soziale Gerechtigkeit und für einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt Außerdem soll die Öffnung der Grünen für Junge Menschen vorangetrieben werden.

„Für mich bedeutet Grüne Politik weit blicken, kritisch Denken und mutig Handeln.“

Cengiz Kulac lebt in Graz, studiert Soziologie und Jura, ist seit 6 Jahren bei den Jungen Grünen aktiv, zuerst als Schüler*innenvertreter und dann als Landessprecher der Jungen Grünen Steiermark.  Von 2009 – 2011 war er für die Grünalternativen Student*innen Vorsitzender der ÖH Uni Graz.  „Wir gratulieren Cengiz Kulac zur Wahl und wünschen ihm alles Gute in seiner neuen Funktion!“, freut sich Diana Witzani, Landessprecherin der Jungen Grünen Steiermark.

Share |






Termine