SJ und Junge Grüne fordern Wiederaufstellung der Gedenktafeln

Während der Rechtsextremismus erstarkt stoßen sich FPÖ und ÖVP an der Gedenkkultur in Graz und demontieren diese. SJ und Junge Grüne fordern die Zurücknahme der Demontage

70 Jahre nach Ende des NS Terrorregimes wurden in Graz Gedenktafeln errichtet, die an den jeweiligen Orten das damalige Geschehen wiedergeben. Die Tafeln wurden im Zuge eines Kunstprojekts aufgestellt und waren daher befristet. Am heutigen 29. Juli wurden diese von FP-Stadtrat Eustacchio mit der Zustimmung der Grazer ÖVP abgebaut. Die Sozialistische Jugend & die Jungen Grünen reagierten darauf mit einer Medieanaktion unter dem Motto ‘ERINNERN SIE SICH?’ und verhängten Schautafeln in der ganzen Grazer Innenstadt und montierten ihre Forderungen symbolisch vor dem Rathaus.

“Gerade in der ‘Stadt der Volkserhebung’ ist diese Maßnahme das völlig falsche Zeichen”, so Vertreter der beiden Jugendorganisationen bei der gemeinsamen Aktion, “Leider spielt die Nagl-ÖVP hier den ideologischen Steigbügelhalter für die Politik der FPÖ. Statt dem Abbau wertvoller Erinnerungsprojekte wie dieses wäre ein gelebtes und öffentliches Erinnern an die Verbrechen der NS-Zeit und der Kampf für Akzeptanz und Offenheit in Graz der richtige Weg. Leider beweisen Eustacchio und Nagl einmal mehr, dass sie davon nichts halten.”

Rückfragehinweis:

Junge Grüne Graz
Tel.: 0664/4509379
E-Mail: graz@junge-gruene.at

Sozialistische Jugend Graz
Tel.: 0664/7921827
E-Mail: graz@sj-stmk.at

Share |






Termine