Pressemitteilung der Jungen Grünen Steiermark zum Weltfrauentag

welfrauentag gruppenfoto

Junge Grüne Steiermark für einen kämpferischen Frauentag

Graz,0.7.03.2015

Die Jungen Grünen Steiermark beteiligten sich heute bei der Demo
“Frauenrechte – Jetzt erst recht!” in Graz. “Solange man
aufgrund des Geschlechts diskriminiert wird, lohnt es sich zu
kämpfen”, kündigt die junggrüne Aktivistin Vera Kienpointner
einen Tag vor dem Weltfrauentag am 8. März an.

Auch mehr als 100 Jahre nach der Einführung des Internationalen
Frauentages hat die Forderung nach Gleichberechtigung nicht an
Wichtigkeit und Aktualität verloren. Die Jungen Grünen setzen
sich seit Jahren dafür ein, dass alle Menschen, unabhängig von
ihrem Geschlecht, gleich viele Rechte und Möglichkeiten haben
sollen, am gesellschaftlichen und politischen Leben
teilzunehmen.

“Nur eine Gesellschaft, in der Geschlecht keinen
Einfluss auf Jobchancen, Bezahlung, Aufgabenverteilung im
Haushalt und sämtliche andere Lebensbereiche hat, ist eine
gleichberechtigte Gesellschaft”, führt Kienpointner weiter
aus. Die Jungen Grünen möchten diese Ungerechtigkeiten
aufzeigen, indem sie mit Schildern und einem Transparent mit
der Aufschrift: “We are here and we will fight, for equality
and women’s rights” auf die Straße gehen.

Über Junge Grüne:

Die Jungen Grünen gibt es in Graz seit 2010. Mit dem Bestreben,
junge Leute für Politik zu begeistern, führen sie von Jahr zu
Jahr viele Aktionen und Veranstaltungen durch. In den
Vorjahren fielen sie vermehrt durch die „I love my
Vagina“-Kampagne auf, bei der sie für Gleichberechtigung
eingetreten sind. Ihre Forderungen lauten nach wie vor:
Totalreform des Sexualkundeunterrichts, Gratis
Verhütungsmittel und kostenlose Abtreibungsmöglichkeiten,
Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, Schluss mit Sexismus und
sexueller Belästigung.

Rückfragehinweis:

Vera Kienpointner

steiermark@junge-gruene.at

 

 

 


          

Share |






Termine