,,Die Logik des Marktes“ – Vortrag und Diskussion

die Logik des Marktes

Ort: HS 15.04, Resowi-Gebäude der Uni Graz, Universitätsstraße 15
Datum: Mittwoch, 27.04, 19:00

Mit der Krise des Fordismus Mitte der 1990er veränderten sich politische und ökonomische Prozesse grundlegend. Das neoliberale Projekt begann seine Durchsetzung.

Was der Begriff des Neoliberalismus heute meint, warum wir von einem kapitalistischen Neoliberalismus sprechen und wieso die „Logik des Marktes“ nicht für die Mehrheit der Bevölkerung logisch sein kann, beschäftigt uns im Zuge des Vortrags mit Hanna Lichtenberger.

Wir diskutieren, ob die Krise 2008 und folgende neoliberale Projekte erschütterten oder ihnen zum Durchbruch verholfen haben, betrachten den geschichtlichen Verlauf unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung, suchen dabei den Ursprung des neoliberalen Siegeszuges und beschäftigen uns mit dessen Auswirkungen.

Hanna Lichtenberger ist Historikerin, Politikwissenschafterin und Universiätsassistentin an der Uni Wien und beschäftigt sich seit langem mit dem System, in dem wir leben. Sie ist bei linken Projekten wie „mosaik“ beteiligt und hat schon zahlreiche Vorträge und Workshops zum Thema gehalten.

Der Vortrag findet im Rahmen einer Themenreihe der Jungen Grünen mit dem Titel „There is an Alternative!“ zum Thema Ökonomie statt und wird in Kooperation mit den Grünen und Alternativen Student_innen organisiert.

Wir freuen uns auf viele Interessierte und eine spannende Diskussion!

Kontakt:

Tel: 0664 450 93 79
steiermark@junge-gruene.at
gras@graz.at
stmk.junge-gruene.at
http://graz.gras.at/

 

Share |