Junge Grüne fordern stärkere Nightline für Graz

Dringenden Handlungsbedarf sehen die Jungen Grünen bei den Grazer Nachtbussen: „An den meisten Wochentagen gibt es keine Nachtbusse und selbst am Wochenende fährt die Nightline nicht die ganze Nacht. Graz als junge, wachsende Stadt braucht Nachtbusse, die die ganze Nacht und die ganze Woche fahren. So können alle sicher und bequem nach Hause kommen“, so Lukas Hartleb, Sprecher der Jungen Grünen Steiermark.

Die Jungen Grünen fordern eine grundlegende Wende in der Verkehrspolitik. „Graz ist die zweitgrößte Stadt Österreichs und wird auch in Zukunft stark wachsen. Die Stadtpolitik muss jetzt die Weichen stellen für einen massiven Ausbau des öffentlichen Verkehrs“, so Hartleb: „Gerade junge und ältere Menschen sind auf den öffentlichen Verkehr angewiesen. Wir wollen einladende und leistbare Öffis, damit jeder in Graz selbstbestimmt unterwegs sein kann.“

Unter dem Motto „Frei leben – Frei fahren“ wollen die Jungen Grünen österreichweit auf ihre Forderungen für bessere und gratis Öffis hinweisen. Gerade die Stadt Graz brauche mit Blick auf die Umwelt- und Feinstaubbelastungen ein verkehrspolitisches Umdenken hin zu sanfter, ökologischer Mobilität.

Share |