Junge Grüne wollen Sitzmöglichkeiten für den Hauptplatz

Mit gemütlichen Sitzgelegenheiten soll der Grazer Hauptplatz ein “zweites Wohnzimmer” für alle werden, fordern die Jungen Grünen Graz.

“Der Hauptplatz ist ein Beispiel dafür, was in Graz alles schief läuft. Es herrscht ein unnötiges Alkoholverbot, es gibt keine Sitzmöglichkeiten und die Ordnungswache vertreibt alle, die nicht ihr das Stadtbild der ÖVP passen”, so Victoria Vorraber, Sprecherin der Jungen Grünen und Kandidatin für den Gemeinderat: “Wir wollen den Hauptplatz zu einem zweiten Wohnzimmer machen: Wo man gerne hingeht, sich mit Freundinnen und Freunden trifft und gemütlich Zeit verbringen kann.”

Mit einer Foto-Montage zeigen die Jungen Grünen, wie der Hauptplatz mit sogenannten “Enzis” aussehen könnte. Diese Möbel haben sich bereits in anderen Städten bewährt, unter anderem im Wiener Museumsquartier. Gerade für junge Menschen fehlen in Graz Plätze, wo man frei von Kaufzwang Zeit verbringen kann, so die Jungen Grünen. Viele können es sich nicht leisten, regelmäßig die teuren Lokale in der Innenstadt zu besuchen.

“Wir wollen, dass Graz nicht nur eine schöne Stadt für TouristInnen ist, sondern dass Graz allen Menschen die hier leben etwas zu bieten hat”, so Vorraber: “Einladende und belebte Plätze sind eine Bereicherung für Graz und alle, die hier leben.”

Rückfragehinweis:
Junge Grüne Steiermark
steiermark@junge-gruene.at
Tel: 0664 450 93 79

Share |