Graz: Lesekreis “Geschichte verstehen. Zukunft verändern” #3

Im Jahre 1983 erschütterte ein kleines Erdbeben die politische Landschaft der BRD: Die Grünen zogen zum ersten Mal in den deutschen Bundestag ein. Teil eines bunten Pools – vom völkischen Heimatschützer bis zur Marxistin war fast alles in der Parteibasis zu finden – waren die “Ökosozialisten” Rainer Trampert und Thomas Ebermann, die gemeinsam mit Personen wie Jutta Ditfurth eine tiefgehende Systemkritik verfochten und in ihrem Buch “Die Zukunft der Grünen” ein Konzept für die Ausrichtung der Grünen lieferten. In wesentlichen Punkten beruft sich dieses auf den Marxismus, Trampert und Ebermann prangern jedoch blinde Flecken der alten Arbeiterbewegung an: Die individuelle Entfaltung des Menschen und seine Verstümmelung in der modernen Fabrik sei vernachlässigt worden. So sehen sie einen Auftrag der Grünen in der Schaffung alternativer Formen des Alltagslebens und der Produktion.
Die Debatte, wie unmittelbar der Charakter der modernen Fabrik die Erscheinungsformen der bestehenden Gesellschaft bestimmt, ist keine neue. Schon 1968 hatte der Philosoph und Soziologe Theodor W. Adorno ein Referat unter dem Titel “Spätkapitalismus oder Industriegesellschaft” gehalten, das sich zur Aufgabe gemacht hatte diese Frage näher zu beleuchten.

Bei der kommenden Einheit unseres Lesekreises werden wir folgendes diskutieren: Welche Rolle kommt den spezifischen Formen der Technik im Kapitalismus zu? Aus was für einer Situation heraus wurde die Kritik von Trampert und Ebermann am “traditionellen” Marxismus formuliert? Und wie weit lässt sich in den Ursprüngen der Grünen das erkennen, was aus ihnen wurde?

Was? 3. Einheit vom Lesekreis “Geschichte verstehen – Zukunft verändern”
Wann? Dienstag, 28. November, 18:30 – 21:00 Uhr
Wo? Universitätsplatz 1, 8010 Graz, Österreich, SR 03.01 (Ecke Sonnenfelsplatz/Schubertstraße)

WICHTIG: Zum Lesekreis ist eine Anmeldung erforderlich (https://goo.gl/forms/<>cCnuOwYabMLVMrJQ2). Im Anmeldeformular findet ihr auch weitere Infos wie zum Beispiel alle Termine und Texte des Lesekreises. Wenn ihr noch Fragen habt, könnt ihr euch unter ninawoehry@gmail.com melden.

Nina und Xaver vom Lesekreisteam freuen sich über Dein Kommen! 🙂

Share |