Graz: Lesekreis „Geschichte verstehen. Zukunft verändern“ #6

Das Jahr 1905 markierte einen Einschnitt in der politischen Situation Europas: Russische ArbeiterInnen legten massenhaft und spontan die Arbeit nieder, organisierten sich zum ersten mal in Räten und stellten politische Forderungen. Die Erschütterungen der Revolution war noch in Mitteleuropa zu spüren: Im Ruhrgebiet streikten BergarbeiterInnen massenhaft für kürzere Arbeitszeiten und in Österreich für das allgemeine Wahlrecht.

Die Frage des Massenstreiks sollte von nun an ein zentrales Element zur Debatte innerhalb der Sozialdemokratie werden. Anhand von ihr wurden das Verhältnis von Partei und Gewerkschaft, die Verknöcherung der Gewerkschaftsbürokratie und die Rolle der Masse überhaupt diskutiert. Mithilfe der Texte »Massenstreik, Partei und Gewerkschaft« (1906) und »Nach dem Jenaer Parteitag« (1913) werden wir uns in der kommenden Einheit der Massenstreikdebatte nähern.

Was? Einheit vom Lesekreis »Geschichte verstehen – Zukunft verändern« zu Rosa Luxemburg und der Massenstreikdebatte innerhalb der SPD
Wann? Dienstag, 23. Jänner, 18:30 – 21:00
Wo? Universitätsplatz 1, 8010 Graz, SR 03.01

Auch Neueinsteigende sind herzlich willkommen. Für den Text oder bei Fragen zum Lesekreis könnt ihr euch per PN oder unter nina.woehry@junge-gruene.at melden.

Xaver und Nina vom Lesekreisteam freuen sich über Dein Kommen! 🙂

Share |






Termine